Saturns Rose

Nicht mehr ganz neu, aber Ende letzten Jahres schoss die narrow-angle Kamera der Raumsonde Cassini ein interessantes Bild. Man könnte es als Rose bezeichnen.

Diese Falschfarbenaufnahme entstand, indem die Kamera das Licht mit verschiedenen Spektralfiltern aufnahm. Zum Einsatz kamen dabei 890 Nanometer für Blau, 728 Nanometer für Grün und 752 Nanometer für Rot, also alles im Infrarot-Bereich. Im Bild letztendlich ausgedrückt heißt es, dass der rote Farbton niedrige Wolken darstellt und der grünliche Farbton eher höhere Wolken.

Diese rote Rose, die eigentlich ein gigantischer Wirbelsturm mit Windgeschwindigkeiten um die 300 Meter pro Sekunde darstellt hat dabei einen Durchmesser von ca. 20.000 Kilometern und befindet sich über dem Nordpol von Saturn.

Es gab zwar auch schon frühere Aufnahmen, als Voyager 2 1981 an Saturn vorbei flog, jedoch keine detaillierten Aufnahmen der Pole. Auch als Cassini das Saturn-System 2004 erreichte, lagen beide Pole im Schatten. Selbst nach vielen Jahren lassen sich also interessante und beindruckende Dinge auf Saturn entdecken.

1,365 total views, 1 views today

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.